Brigitte Seibold

Publikationen

Flipcharts gestalten

184 Seiten, 21,5 x 15,3 cm, gebunden
19,90 €
ISBN 978-3-86936-807-8

Jetzt bestellen

Auch erhältlich als E-Book

Sind Sie bei der Vorbereitung oder während einer Präsentation schon mal vor der Aufgabe zurückgeschreckt, eine ansprechende Skizze aufs Flipchart zu bringen? Oder fehlen Ihnen manchmal ein paar zündende Visualisierungsideen für Ihren nächsten Workshop? Das muss nicht sein. Jeder kann Flipcharts kreativ und gekonnt gestalten! Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie dieses Buch.

Neben einer kurzen Einführung in die verschiedenen Bausteine des Visualisierens bietet Brigitte Seibold eine inspirierende Sammlung an Flipcharts zu den unterschiedlichsten Themengebieten an: von der Begrüßung, über die Agenda, Ziele und die Vorstellungsrunde bis hin zu Themenspeicher und Feedback sowie der Visualisierung von Prozessen etc. In diesem Ideen-Archiv finden Sie Anregungen für alle relevanten Phasen in Trainings oder Workshops. Kurze Anleitungen, einfache, aber wirkungsvolle „Gewusst-wie-Tipps“ und Übungen unterstützen Sie bei der Umsetzung und zeigen Ihnen, wie Sie schnell und einfach Ihre eigenen Flipcharts gestalten können. Probieren Sie es aus!

  • Professionelle Flipcharts einfach selbst gestalten
  • Kurze praktische Anleitungen und Übungen führen in die Technik ein
  • Eine Ideen-Fundgrube und Vorlage für Trainer und Moderatoren


Hier geht es zu den Erklärfilmen zum Buch

Trailer

Leseprobe

Wollen Sie mal blättern? Dann finden Sie hier eine Leseprobe.

REZENSIONEN

Hamburger Abendblatt
„Es macht Freude, sich die vielseitigen Möglichkeiten der Visualisierung anzuschauen. (…)Das Buch ist wie ein gut gefüllter Supermarkt, aus dessen Regalen man sich das herausnimmt, was man gerade braucht.“
Lesen Sie hier die ganze Buchbesprechung.

Die Ratgeber
Mit Flipcharts gestalten liefert Brigitte Seibold ein solides Praxisbuch für Visualisierungen – vom ersten Pinselstrich bis zur prägnanten Präsentation.
Mehr lesen? Hier ist der Link auf die "Ratgeber-Seiten" oder ein PDF des Artikels.

 

 

 

Visualisieren leicht gemacht

6. Auflage
192 Seiten, 15 x 21,5 cm, gebunden
978-3-86936-341-7
19,90 €

Jetzt bestellen

Die Grundidee des Buches ist, Menschen zu ermutigen und zu befähigen, den Stift in die Hand zu nehmen und zu visualisieren...

Eine echte "An-Stiftung zum Visualisieren!
Hier die Inhaltsbeschreibung des Verlags: Visualisieren und Skizzieren funktionieren ohne Talent. Es bedarf nur der richtigen Werkzeuge,
einiger wirkungsvoller Kniffe und Tricks und etwas Übung.
Anhand von mehr als hundert farbigen Flipcharts und Illustrationen zeigt Brigitte Seibold, wie man mit wenigen Strichen Gegenstände, einfache Figuren, Menschen, Gesichter, Hände, zeichnet und Flipcharts strukturiert. Der Leser erhält nützliche Visualisierungs-Ideen und Beispiele für Standard-Flipcharts.
Zum Nachmachen, Weiterentwickeln, zur Inspiration und mit sofort sichtbaren Erfolgen.
Das Buch ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung für alle, die mit einfachen Mitteln schnell und mit sofortigem Lernerfolg eindrucksvolle Flipcharts entwerfen möchten.

Trailer

PODCAST

Lieber hören als lesen?
Der Sprecher Rolf Buschpeter liest für Sie das erste Kapitel und Brigitte Seibold ergänzt mit ein paar Anregungen und Tipps.
1. Kapitel: Warum es sich lohnt zu visualisieren

Leseprobe

Wollen Sie mal blättern? Dann finden Sie hier eine Leseprobe….

Kommentare / Rezensionen zum Buch

 

 

 

 

 

mit Antje Bach und Susanne Stock

CD-ROM mit 12 Prozessbildern

 

 

mit Frank Taschner

CD-ROM mit 12 Prozessbildern

 

 

mit Iris Brünjes

CD-ROM mit 12 Prozessbildern

 

 

mit Dr. Matthias Lauterbach

CD-ROM mit 12 Prozessbildern

 

 

mit Antje Bach und Susanne Stock

CD-ROM mit 12 Prozessbildern

 

 

 

CD-ROM mit 12 Prozessbildern

 

 

mit Iris Brünjes

CD-ROM mit 14 Prozessbildern

 

 

Kulturentwicklung bei RWE

Erschienen in „managerseminare" Ausgabe Februar 2010:

Bei RWE Power, der Erzeugungsgesellschaft des Essener RWE Konzerns, ist neuerdings das Schmökern von Comics angesagt. Doch die Belegschaft von Deutschlands zweitgrößtem Energieunternehmen ist nicht etwa auf dem Infantilisierungstrip. Das Anschauen der bunten Bilderreihen ist vielmehr von oberster Instanz – sprich: dem Vorstand – erwünscht. Das 17.500 Mitarbeiter starke Unternehmen setzt aus didaktischen Gründen bei der Vermittlung neuer kultureller Werte, einer neuen Zielkultur, auf die uralte Energie der Bilder.

Es sind denn auch nicht die Abenteuer von Asterix und Co., die die RWE’ler dieser Tage zum Schmunzeln bringen, sondern die Ausrutscher fiktiver Anti-Helden aus dem Arbeitsleben. Deren Patzer sorgen für Erheiterung, aber auch die stille Frage: 'Verhalte ich mich selbst eigentlich besser als die Comic-Figuren?' Da ist z.B. das Bild mit dem Anzugträger auf der einen Seite und dem Mann im Blaumann auf der anderen Seite. 'Kennen wir uns?', fragt der Schlips- und Kragentyp. 'Ich arbeite seit 17 Jahren in Ihrer Abteilung ...', sagt der Working-Man. Oder die vierteilige Bilderfolge, in der zwei junge Typen im Auto über eine Schlaglochpiste brettern und auch sonst einen riskanten Fahrstil an den Tag legen (in Bild zwei bricht der Seitenspiegel weg). Einer der beiden guckt erschrocken, der andere jedoch zuckt die Schultern und erklärt: 'Ist doch bloß der Firmenwagen.'

Um den ganzen Artikel auf www.managerseminare.de zu lesen, bitte hier klicken. (nur kostenpflichtig möglich)

 

 

Erschienen in Wirtschaft und Weiterbildung Ausgabe Oktober 2014.

10 2014 gesamt red